Am 3.Oktober 2013 war das erste Ziel der 15.Orgelfahrt die ehemalige Freie Reichsstadt Ulm an der Donau. Für die Weitgereisten aus Richtung Stuttgart gab es einen Stau auf der A8, wodurch die Vorführungen an der Offner-Orgel in der NAK Ulm-West etappenweise von Jürgen Göbel mit Andreas Bürger und später von Andreas Ostheimer gemacht worden sind. Gebaut wurde das Instrument mit 27 Register im Jahre 1998 und verfügt über mechanische Spieltraktur und elektrische Registertraktur.

Bis zum Schauplatzwechsel in die Martin-Luther-Kirche, welche von Ulm-West aus zu Fuß erreicht werden konnte, sind dann alle Orgelfahrtteilnehmer eingetroffen. Die dreimanualige Walcker-Orgel (45 Register) aus dem Jahre 1928 wurde im Jahre 2010 von Fa. Lenter restauriert und in den „Urzustand“ zurückgeführt, der Spieltisch selbst ist aber mit modernster Technik, vielen Oktavkoppeln und einer SINUA-Setzeranlage ausgestattet. Hier konnte jeder der Teilnehmer den Klang und das Spielgefühl persönlich testen. Gegen 13 Uhr wurde die Weiterfahrt auf der B10 zurück Richtung Geislingen angetreten, im gemütlichen Landgasthof Löwen-Post in Luizhausen wurde zu Mittag gegessen.


In der Fünf-Täler-Stadt Geislingen/Steige stand die neu umgebaute und erweiterte Orgel der Stadtkirche auf dem Besichtigungsprogramm. Kantor Thomas Johannes Rapp und Orgelbauer Gilbert Scharfe führten das 3-manualige Instrument vor, mittels Kamera und Leinwand konnte auch in das Innere des Instrumentes geschaut werden. Die Akustik der Kirche und die Klangvielfalt der Orgel überzeugten sicher alle, welche sich auch selbst am Spieltisch versuchten oder einfach nur durch den Raum wanderten.


Zum Abschluss des Tages zeigte Orgelbauer Scharfe die Orgel in der Johanneskirche in Gingen/Fils, welche momentan gereinigt und neu intoniert wird. Auch hier wurden Details per Kamera gezeigt und ein kleiner Einblick in die Arbeit des Orgelbauers gegeben.

Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden und allen Teilnehmern der 15.Orgelfahrt und auf ein freudiges Wiedersehen mit der „Königin der Instrumente“ - ob am Spieltisch oder als Zuhörer...