Vortrag und Workshop von Mathias Eberle 21.und 22.4.2017 

Die katholisch-apostolischen Gemeinden gelten ja als Ursprung der Neuapostolischen Kirche. Deren
Geschichte von den Anfängen in den 1830er-Jahren bis heute ausführlich darzustellen, gelang Mathias
Eberle (Vorstandes vom Netzwerk Apostolische Geschichte e.V. mit Sitz in Brockhagen / Bezirk Bielefeld)
schon in seinem Einführungsvortrag am Freitagabend, 21.4., mit dem Titel „Was uns apostolisch macht“
so lebendig, dass das anspruchsvolle Publikum nicht nur nicht enttäuscht wurde, sondern sich danach
sieben aus den rund siebzig Zuhörern zum Workshop am nächsten Tag als Teilnehmer nachmeldeten.

   

An diesem Samstag, 22.4., wurde dann mit 25 Teilnehmern die Geschichte der katholisch - apostolischen
Gemeinden mit Ursprung in England vertieft behandelt – incl. der damals gepflegten Liturgie mit vielen
Stücken zum Mitsingen.
Ja, es gibt noch Gemeinden in der Tradition der englischen Ordnung verstreut über ganz Deutschland,
zwar wenige – aber praktizierende. Eine sehr interessante „Zugabe“ waren Eberles Informationen über
zahlreiche, eher unbekannte Kleinstgruppierungen bis in die Gegenwart.

Ausführliches Material und weiterführende Informationen findet man unter:

"Was uns apostolisch macht..." (pdf)

Netzwerk Apostolische Geschichte

Katholisch-apostolische Gemeinden (Wikipedia)

Die Apostolischen in Deutschland (pdf)

Liturgie von 1864