Titel:

Die Namenlosen? Neuapostolische Opfer in der NS-Zeit

Datum:

15.10.2021

Uhrzeit:

19:30 - 21:30 Uhr

Rubrik:

Vortrag

Raum:

Großer Saal

Leitung / Referent:

DR. KARL-PETER KRAUSS

Beschreibung:

Teilnahme nur mit Nachweis der 3 G-Regel-s. Startseite Die Namenlosen? Neuapostolische Opfer in der NS-Zeit Vortrag von Dr. Karl-Peter Krauss Im Juni 2021 fanden Verlegungen von Stolpersteinen in Stuttgart statt. Auch für neuapostolische Christen wurden solche kleinen Gedenktafeln verlegt. So werden die Namen bislang weitgehend Namenloser ins Gedächtnis gerufen; verwehte Spuren werden sichtbar gemacht. Im Mittelpunkt des Vortrages stehen Schicksale von Opfern der NS-Herrschaft, wobei ein Schwerpunkt auf dem Raum Stuttgart liegt: Neuapostolische Christen jüdischer Herkunft wurden verfolgt, deportiert und ermordet, Kranke als „lebensunwertes Leben“ umgebracht. Zugrunde liegen bislang unerforschte Akten aus staatlichen und kirchlichen Archiven. Dabei geht es nicht nur um eine Annäherung an diese Menschen, sondern auch um die Haltung der Kirche zu den bedauernswerten Opfern. Nicht zuletzt widmet sich der Vortrag der Historiografie (Geschichtsschreibung) über die Kirche in der NS-Zeit.