"...mit dem Herz in der Hand.."

Die Sportbegeisterten unter uns werden diese Zeile spontan mit den sommerlichen Großereignissen der Jahre 2006 und 2008 in Verbindung bringen. Aber - sie ist auch Sinn gebend für eine Veranstaltung, die 2008 - exakt einen Tag vor dem Finale der Fußball-Europameisterschaft - im Forum Fasanenhof stattfand. Es war ein Sommerfest der ganz besonderen Art.

Grillen, Lachen, munteres Geplauder - das verbindet man automatisch mit einem solchen Event. Doch wer an diesem Samstag genauer hinschaute, konnte noch etwas anderes erkennen. Lebhaft, aber lautlos, war die Kommunikation. Ein großer Teil der Teilnehmer dieses Festes beherrscht oder erlernt die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen daher die hörgeschädigten Mitglieder der neuapostolischen Kirche Süddeutschland. Nach dem gemeinsamen Mittagessen - eingenommen unter den Pavillons - folgten Ratespiele und Poesievorträge, natürlich in Gebärdensprache. Kaffee und Kuchen gab's mit vielen Gesprächen. Die Zeit verflog im Nu bis zum Höhepunkt des Nachmittags: Gemeinsames Luftballons fliegen lassen. 99..., auf jeden Fall waren es ca. 100 bunte Ballons, an denen Grußkarten vom Sommerfest hingen, denen man gemeinsam hinterher sah, vielleicht ein bisschen träumte, sich etwas wünschte... Unter den Anwesenden auch Bischof Bernd Dittus, Gebärdensprachlehrerin Heike, die "DGS-Muttersprachler" und die, die die Gebärdensprache lernen wollen, Freunde und Familienangehörige. Und wer sich jetzt noch einmal das DGS-Sommerfest-Symbol betrachtet, der sieht ein Herz, in der Mitte von Händen. Ohne Sprachbarrieren ein Sommerfest oder einen Gottesdienst erleben, Gemeinschaft haben und sich miteinander freuen... in dieser Runde sind immer freudige Mithelfer willkommen. Auch Sie können/Du kannst sich/Dich beim DGS-Sommerfest einbringen - das nächste Jahr kommt bestimmt.