Gehet hin in alle Welt“
Erlebnisse und Anekdoten aus der Missionsarbeit in der Ukraine und auf dem Balkan

Mit nahezu 100 Besuchern fand der Vortrag ein überwältigendes Interesse. Lebendig und eindrucksvoll vorgetragen, unterstützt durch Fotoaufnahmen, verstand es Bischof i. R. Hermann Kaupp, seine Zuhörer mit auf die Missionsreise zu nehmen.

Dem Bericht über die Anfänge auf den Seychellen folgte eine beeindruckende Schilderung der Reisen auf den Balkan, während und nach den dortigen Kriegshandlungen. Authentisch und eindrucksvoll, durch Berichte über Erlebnisse und Erfahrungen mit göttlicher Hilfe verstärkt, verschaffte der Bischof den Anwesenden einen bleibenden Eindruck von den „Höhen und Tiefen“ während der Missionsreisen.

Schließlich war zu erfahren, wie die Missionsarbeit in der Ukraine ihren Anfang genommen hat, die nun mit der Amtseinsetzung des ersten Apostels für die Ukraine, Apostel Anatolij Budnik, einen gesegneten Stand erreicht hat.

Die im Anschluss an den Vortrag angebotenen landestypischen Speisen wurden gerne angenommen und damit der verbale Eindruck nachhaltig verstärkt.