Es sind gefühlte 40°C. Nur wenig erfrischt mich die Luft, die durch das Beifahrerfenster in den Wagen strömt. An der Autobahnausfahrt schaue ich kurz in den Rückspiegel und lächle... das Ziel des Autos hinter mir kenne ich. Schließlich parke auch ich vor dem Forum Fasanenhof bei strahlend blauem Himmel. Angekommen!




Der Termin für das Sommerfest der Hörgeschädigtengemeinde Süddeutschland war schon lange geplant. Nach einem sehr wechselhaftem, kühlen Monat zeigt sich der Sommer - fast zum ersten Mal – am Samstag, 26.06.2010 von seiner schönsten Seite. Die schattigen Plätze draußen laden zum Verweilen ein; zum Plaudern miteinander. Die Kinder spielen auf dem Rasen, wo sich Geschicklichkeitsspiele, Autos und Bälle türmen. Ein sanfter Wind streicht über Bäume und Sonnenschirme. Dieser Nachmittag hat etwas von Unbeschwertheit und Harmonie.
Bibelquiz, „Wäscheklammer-Memory“, „Bibel-Theater“ in Gebärdensprache/Pantomime... Kreativität zeigt sich in Vorbereitung und Ausführung. Lautes Lachen und lebhafte Gebärden, fröhliche Gesichter und gute Ideen... Bunte Gruppen werden zusammengewürfelt und lernen sich kennen. Einer Runde Federball folgt ein Gespräch miteinander; zwischendurch kommt ein kleines Kind vorbei und möchte ein Hanuta geöffnet haben.
„Gemeinschaft“ lautet das Schlüsselwort, Inklusion, gute Beziehungen knüpfen und erhalten. Dies strahlt in den sommerlichen Festtag hinein und darüber hinaus. Mein Eindruck dieses Tages: „Eine Gemeinde mit Herz“. Das bleibt die Messlatte für die Zukunft.